Zum Hauptinhalt springen

News

Der Einzug in den Osterkamp hat begonnen

| News

Mit dem Osterkamp hat das neueste Wohnangebot von Leben mit Behinderung Hamburg seine Pforten geöffnet. Anfang Februar zogen die ersten Bewohner*innen in die zwei Hausgemeinschaften auf dem Grundstück der Edgar und Ilse Engelhardt Stiftung in Marienthal ein.

Im einem modernen Neubau im Osterkamp, leben acht Mieter*innen in je zwei ambulanten Vierer-Wohngemeinschaften. Es gibt eine große Dachterrasse und einen Garten mit Terrasse. Ein 360-Grad Rundgang führt durch das Innere des Hauses.

Ein weiteres Haus in der Rodigallee wurde bedürfnisorientiert renoviert und umgebaut. Dort leben vier Menschen im Rahmen der besonderen Wohnform. Ein Gemeinschaftsraum, Terrasse und Garten stehen zur Verfügung. Ein 360-Grad Rundgang führt durch das Innere des Hauses.

Fokus der Wohnplätze ist es, Menschen im Autismus-Spektrum ein möglichst selbstbestimmtes Leben bei gleichzeitiger pädagogischer und pflegerischer Unterstützung zu ermöglichen. Der Vorstand des Elternvereins hat dort im Januar seine Vorstandssitzung abgehalten. Leitung Katrin Höflinger führte sie dabei durch die Häuser, wo sie sich ein Bild der schönen Räumlichkeiten machten.

 

Gefördert durch: IFB Hamburg und die deutsche Fernsehlotterie 

Eine Gruppe Menschen sieht sich ein Gebäude von innen an.