Zum Hauptinhalt springen

Fest der Interessenvertretung

| News

Mit einem Fest würdigte die Interessenvertretung von Leben mit Behinderung Hamburg am 23. März 2024 ihre Arbeit für Partizipation und Selbstbestimmung.

Als der Mann mit dem roten Glitzermikrofon zu den Klängen von AC/DC auf die Tanzfläche ruft, lässt sich niemand lange bitten. Jörg Schröter ist als Mitglied der Interessenvertretung des Atelier Freistil zum Fest der Interessenvertretung in den Südring gekommen. Als großer Musikfan hat er die Playlist vorbereitet. Am 23. März feierte die Interessenvertretung nicht nur sich selbst, sondern erfuhr durch ein schönes Fest eine Würdigung ihrer Arbeit. Denn die Interessenvertretung – im Bereich Wohnen seit über 20 Jahren Teil von Leben mit Behinderung Hamburg, im Bereich der Tagesstätten 2022 gegründet – ist ein wichtiger Bestandteil der Partizipation bei Leben mit Behinderung Hamburg. Vorstandsmitglied Anja Bogumil: „Wir sind auf dem richtigen Weg der Selbstbestimmung. Bei uns hat jeder Mensch eine Stimme. Auch wer sich zum Beispiel nicht lautsprachlich ausdrücken kann, wird gehört.“ Josephine Goldberg drückt dies mit der Motivation für ihr Engagement ebenfalls aus: „Ich will Gerechtigkeit für alle“. Für Anja Leppert ist es wichtig „etwas mit dem Kopf zu machen“.

Beim Fest mit Reden, Catering, Tanz und Karaoke hatten alle aber erst einmal viel Spaß. Einen kleinen Einblick und eine Vorstellung der Vorsitzenden gibt es hier.

Foto: Im Uhrzeigersinn Janina Süß (Vorsitzende), Uwe Held (Vorsitzender), Ari Gultom (Vorsitzender), Ralph Grevel, Geschäftsführer Leben mit Behinderung Hamburg Sozialeinrichtungen

Zurück
Gruppenfoto Ralph Grevel, Geschäftsführer des Elternvereins und Ari Gulton, Uwe Held und Janina Süß, Vorsitzende der Interessenvertretung.