Zum Hauptinhalt springen

Kooperation der Tagesstätte Harburg Carrée mit der Aidshilfe Hamburg

| News

Die Tagesstätte Harburg Carrée und die Aidshilfe Hamburg machen die Stadt mit ihrer neuen Kooperation bunter.

Anfang März besuchten Felix Schulz und Aleksandrina Danailova von der Tagesstätte Harburg Carrée die Zentrale der Aidshilfe Hamburg in der Langen Reihe. Grund ihres Besuchs: Sie überreichten Geschäftsführer Omer Idrissa Ouedraogo und Shop-Manager Stefan Bäumler die ersten Regenbogen-Kerzen der neuen Kooperation. 50 Beschäftigte stellen in der Tagesstätte in verschiedenen Gruppen kunsthandwerkliche Produkte her. Ihre Regenbogen-Kerzen können jetzt auch vor Ort bei der Aidshilfe Hamburg und im Online-Shop gekauft werden. Die Erlöse unterstützen die vielfältige Präventionsarbeit der Aidshilfe Hamburg und die individuelle Weiterentwicklung der Beschäftigten in der Tagesstätte. 

 

Zurück
Zwei Personen von Leben mit Behinderung Hamburg und zwei Personen der Aidshilfe Hamburg. Sie halten Regenbogen-Kerzen.