Zum Hauptinhalt springen

Ob Rolli, Rollator oder Roller: Inklusions-Power beim HafenCity Run

| News

Am 1. Juni liefen 130 Menschen im Team Leben mit Behinderung Hamburg beim 22. HafenCity Run mit. Insgesamt hatten sich 13 inklusive Teams mit über 800 Teilnehmer*innen angemeldet. Leben mit Behinderung Hamburg stellte eins der größten Teams.

Beim HafenCity Run am 1. Juni startete Leben mit Behinderung Hamburg mit einem großen inklusiven Team. Ob Rolli-Fahrer*in, Rollator-Fußgänger*in oder Sprinter*in – alle Teilnehmer*innen bewältigten die rund 4 km lange Strecke in ihrem Tempo. Die 130 Läufer*innen nutzten die unterschiedlichsten Hilfsmittel.
„Mit 130 Teilnehmer*innen sind wir mit das größte inklusive Team beim HafenCity Run. Wir freuen uns, dass so viele Menschen mit und ohne Behinderung als vielfältiges Team von Leben mit Behinderung Hamburg jedes Jahr wieder mit dabei sind. Es ist wunderbar, dass Menschen über den Sport zusammenkommen.“
Die Senatskoordinatorin für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung, Ulrike Kloiber, und Inklusions-Sport-Aktivist Hans-Jürgen Schulke liefen mit im Team von Leben mit Behinderung Hamburg.

 

 

 

 

 

 

Zurück
Läuferin und Rolli-Fahrer.