Zum Hauptinhalt springen

Protest und Party: 5. Mai

| News

2006 wurde die UN-Behindertenrechtskonvention verabschiedet, in Hamburg gibt es seit 2012 einen Landesaktionsplan zur Umsetzung. Im Januar 2024 wurde eine Fortschreibung dessen beschlossen. Doch damit etwas passiert, müssen wir laut und sichtbar Druck machen. Denn: es fehlen barrierefreier Wohnraum, Toiletten für alle, Schulbegleitungen und so viel mehr. 2024 hat der Europäische Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung das Motto „Viel vor für Inklusion! Selbstbestimmt Leben – ohne Barrieren“.

Christine Siems, Bereichsleitung Unterstütztes Wohnen Mitte und Süd bei Leben mit Behinderung Hamburg: „Am 5. Mai kämpfen wir für eine Gesellschaft, in der Menschen selbstbestimmt leben können. Schon ein Parkbesuch mit dem Rollstuhl ist hier schwierig. Gerade deshalb sind wir am Protesttag in der Stadt unterwegs, um auf diese Barrieren aufmerksam zu machen. Am Harburger Außenmühlenteich etwa sensibilisieren wir mit unserem Rollstuhl-Protestzug Passant*innen dafür, was wir für eine inklusive und barrierefreie Zukunft aller Menschen in Hamburg brauchen.“

Unsere Aktionen:

Konzert und InKontakt Party: Eine Bühne für alle, 3. Mai, 17.00 Uhr, Club Stellwerk (Harburger Fernbahnhof, Hannoversche Str. 85), Eintritt 2,50 €

Beim Konzert der Inklusive Süd (Leben mit Behinderung Hamburg, Sozialkontor, Alsterdorf Assistenz West) feiern wir mit Sängerin Sophia Stürmer, Ska von Skampi und Rapper ChilliOnAir, dessen Texte sich u.a. um das Leben als blinder Mensch in unserer Gesellschaft drehen.

Am 5. Mai um 15.00 Uhr geht es dann in Harburg mit „(K)ein Teich für alle?“ weiter.

Worum geht es? Wer den Park am Außenmühlenteich in Harburg genießen möchte, sollte gut zu Fuß sein. Es gibt kaum ein Durchkommen mit dem Rollstuhl. Wir treffen uns um 15 Uhr am Bootshaus Außenmühle (Gotthelfweg 2a, 21077 Hamburg) zu einer Protestaktion für den barrierefreien Umbau des Parks. Am Stand gibt es Kaffee und Kuchen. Bitte einen eigenen Becher mitbringen.

Die Interessenvertretung Wohnen informiert mit einem Info-Stand zur Barrierefreiheit am Südring. 5. Mai, Südring 36, 22303 Hamburg, 10.30-14.00 Uhr.

„Für ein barrierefreies Hamburg“ sammeln wir Unterschriften mit unseren Forderungen an den Bürgermeister, um sie später im Rathaus zu übergeben. Außerdem informieren wir zur kommenden Europawahl: Was machen die Parteien zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention? Ballonkünstler Bobby zaubert Luftballontiere, es gibt Quizze und Gewinne, Seifenblasen und viel Spaß.

Die Ausstellung "Barrierefreiheit für alle" der Interessenvertretung Wohnen von Leben mit Behinderung Hamburg wird im KulturA in Allermöhe zu sehen sein.

#5Mai #VielVor

Die Veranstaltungen werden von der Aktion Mensch gefördert. 

 

 

 

Zurück
Menschen protestieren mit Plakat für Inklusion.