Zum Hauptinhalt springen

Tagung Leben pur im Südring: Sexuelle Selbstbestimmung ist ein Menschenrecht

| News

Am 26. und 27. April luden die Stiftung Leben pur und Leben mit Behinderung Hamburg zur Tagung Leben pur in den Südring. Das Thema war "Körperlichkeit und Sexualität bei Menschen mit Komplexer Behinderung"

Wie sehen körperliche Erfahrungen aber auch Sexualität bei Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf aus? Und wie können Angehörige und Mitarbeitende diesen Bedürfnissen gerecht werden. "Ein positives Verständnis zum eigenen Körper und eine selbstbestimmt ausgelegte Sexualität sind für Menschen mit sehr schweren und mehrfachen Behinderungen bis heute aber nicht selbstverständlich, müssen es aber werden", betonte Dr. Nicola Maier-Michalitsch, Wissenschaftliche Leitung der Stiftung Leben pur, in ihrem Eröffnungsvortrag. Ulrike Kloiber,  Hamburger Senatskoordinatorin für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen und Schirmfrau der Tagung, betonte in ihrer Begrüßung, dass es kaum ein Thema gäbe, das mit soviel Spannungsfeldern und Herausforderungen verbunden ist und an den eigenen gelernten Werten und Verhaltensmustern rührt. Maren Seelandt, die bei Leben mit Behinderung Hamburg die Themen sexuelle Selbstbestimmtung und Gewaltschutz führt, stellte im Video-Interview heraus, dass Sexuelle Selbstbestimmung ein Menschenrecht ist. 

Ein paar Impressionen der Tagung sehen Sie hier auf YouTube.

Zurück
Monitor mit Tagungsankündigung