Zum Hauptinhalt springen

Veranstaltungsreihe Horizonte erweitern: "Sexualität und Komplexe Behinderung"

| News

Bei unserer Veranstaltungsreihe "Horizonte erweitern" am 20. Februar 2024, 17-19.30 Uhr, Südring 36, sprechen wir mit Sonder- und Sexualpädagogin Ilona Westphal über Sexualität und Komplexe Behinderung.

Sexualität und Selbstbestimmung, darüber müssen Klient*innen, Mitarbeitende und Angehörige reden. Wir haben Sonder- und Sexualpädagogin Ilona Westphal, zu uns in den Südring 36 eingeladen. Sie hat die das LIS-Konzept (Lust, Interesse, Stärken) entwickelt. Mit diesem können die persönlichen Wünsche bezüglich des sinnlichen Erlebens erfasst und daraus individuelle Maßnahmen zur Unterstützung einer selbstbestimmten Sexualität von Menschen mit komplexer Behinderung abgeleitet werden. Denn Menschen mit komplexer Behinderung sind von Assistenzgeber*innen und Angehörigen abhängig, besonders beim Thema Sexualität. Wer Menschen mit komplexer Behinderung bei einer möglichst selbstbestimmten Sexualität unterstützen will, hat viele Fragen:

Woher weiß ich, was sich die Person, die ich unterstütze, wünscht?

Welche Grenzen setzt sie oder er?

Wie verstehe ich, was sie/er mir sagen will, wenn aufgrund der Behinderungen eine verbalsprachliche Kommunikation nicht möglich ist und auch andere Kommunikationswege nicht immer eindeutig zu interpretieren sind? 

Über diese Fragen, praktische Tipps und die Praktikabilität des LIS-Konzeptes wollen wir gemeinsam mit Ilona Westphal sprechen. 

Um Anmeldung wird gebeten: info@lmbhh.de

Foto: Pexels

 

 

 

 

 

 

 

Zurück
An einer Wand steht Sex mit zwei Ausrufezeichen.